Projekte

2gegen3

2 plus 3 gleich fünf. Hat man ja mal so gelernt. Stimmt auch irgendwie. Zu mindestens handelt es sich tatsächlich um ein Quintett, also fünf junge Musiker. Gefunden in Leipziger Hoch-schulgefilden. Auf der Suche nach einem ganz eigenen musikalischen Bild.

Aber 2 gegen 3 heißt noch eine Menge mehr: das sind 3 Teile eigene Kompositionen und 2 Teile musikalische Inspirationen von überall her. Das sind
3 Teile festes Arrangement und 2 Teile freies Spiel.

 

Das heißt 2^3 mal Spaß und Spielfreude. Das heißt miteinander, gegeneinander, übereinander, durcheinander… mal mit System, mal einfach drauflos. 3 Teile Jazz, 2 Teile Einflüsse aus aller Welt. Und natürlich auch das ganz offensichtliche: 3 mal braunes Haar und 2 mal blondes. „2gegen3“ sind einfach fünf eigensinnige Musiker, die Ihren persönlichen Klang im Ohr und auf der Seele haben –
und der muss raus.

Sonja Beehs Posaunenauflauf

Sonja Beeh - posaune

Ken Dombrowski - posaune

Lisa Stick - posaune

Robert Hedemann - posaune

Sandro Saez-Eggers - piano

Franz Blumenthal - bass

Leon Saleh - drums

Michel Schroeder
Large Ensemble

Das Michel Schroeder Large Ensemble ist ein 2018 gegründetes Large Ensemble, welches Musiker aus den unterschiedlichsten Stilistiken zusammenbringt.

Mit diesem aus vier Streichern, acht Bläsern, Harfe und einer vierköpfigen Rhythmusgruppe bestehendem Ensemble erfüllt sich der Bandleader den Traum für eine Besetzung zu schreiben, welche keine klanglichen Grenzen kennt. Seien es romantische Melodien, wilde Grooves oder auch traditioneller Swing, hier ist für jeden Zuhörer etwas dabei. Es erwarten einen Klänge, die mal nach der Pat Metheny Group, mal nach dem Gil Evans Orchestra, dann wieder nach Michael Brecker klingen, aber doch nichts von alledem sind, sondern die ganz eigene Sprache des jungen Trompeters und Komponisten.

Hans Anselm Big Band

Ursprünglich aus dem Hans Anselm Quintett entstanden, welches den Wunsch hatte seine Stücke mal etwas größer zu interpretieren blickt die Hans Anselm Big Band zurück auf Auftritte in zahlreichen Städten Deutschlands, ein Studio- und ein Live-Album, einen Radioauftritt im Kulturradio des RBB und wird seit diesem Jahr von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.

Jazz Kitchen

Jazz Kitchen ist eine neue Konzertreihe, die von einem jungen Team in Zusammenarbeit mit der Jazzfederation Hamburg ins Leben gerufen wurde und ab Januar 2019 jeden dritten Freitag im Monat stattfindet.

Die Organisatoren, allesamt selbst Jazzmusiker*innen, haben sich das Ziel gesetzt, langfristig wieder einen Ort zu schaffen, an dem sich vorwiegend junge Talente präsentieren und mit neuen Bandzusammensetzungen und Ideen experimentieren können.

Ein Forum, an dem man sich auch als Musiker gegenseitig zuhört und ins Gespräch kommt, sodass ein Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Szene gestärkt wird. Es soll ein Rahmen geschaffen werden, in dem ein breites Spektrum an Zuhörern an den neusten Entwicklungen der Jazzszene teilhaben kann. Dabei werden die Gruppen ansprechend vorgestellt und mit kurzen Interviews dem Publikum bekannt gemacht. In der gemütlichen Atmosphäre des Restaurants „Brückenstern“ können zu der Musik warme Speisen verzehrt werden.